Ratskoalition und deren Oberbürgermeister ignorieren hartnäckig Gewerbeflächengutachten

Während die Industrie in der Region weiter im Aufwind ist, werden die Bedingungen für das produzierende Gewerbe in Bonn eher schlechter. Hier zeichnet sich seit Jahren ein Trend zum Abbau von Gewerbeflächen mit Folgen ab. Wo es keine Ansiedlungsmöglichkeiten für herstellende Betriebe gibt, stehen auch keine entsprechenden Arbeitsplätze zur Verfügung. Ergebnis: Die Arbeitslosenquote ist in Bonn regelmäßig höher als im Kreis. Bereits seit Jahren spricht sich die BBB-Fraktion deshalb dafür aus, Gewerbe- und Industriegebiete zu erhalten. Bestätigt wird die Haltung des Bürgerbunds durch das im Wirtschaftsausschuss zuletzt vorgestellte Gutachten (Vgl.DS 1711882) der Dr. Jansen GmbH. Dort werden neben der Engpasslage und der bestehenden Nutzungskonkurrenz bei Gewerbe- und Industrieflächen auch die daraus resultierenden Nachteile für die Stadt Bonn beschrieben. Ob die von den Bonner Ratshausparteien gegenüber der IHK Bonn/Rhein-Sieg signalisierte Gewerbeflächenpolitik mit dem Kreis tatsächlich umgesetzt wird und in der Praxis dann auch für Abhilfe schaffen kann, wird vom BBB bezweifelt.

Weiterlesen

Drucken

Flüchtlingskrise verursacht in Bonn hohe Kosten - BBB: Stadtrat und OB könnten sparen, wollen es aber nicht

Die BBB-Ratsfraktion ist der Auffassung, dass die Kosten für die Aufnahme sowie Unterbringung von Flüchtlingen und die Integration von Zuwanderern voll von Bund und Ländern zu tragen sind. Er unterstützt daher Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) in seiner Forderung nach einer längst überfälligen Mittelzuweisung, mit der Bonn seinen entstandenen Aufwand voll ausgleichen kann.

Weiterlesen

Drucken

Neubaugebiet Am Hölder - BBB kritisiert seit Jahren zu knappen Stellplatzschlüssel

Aus Sicht der BBB-Fraktion handelt es sich bei dem Stellplatzmangel im Neubaugebiet Am Hölder in Röttgen um einen mutwillig von Politik und Verwaltung herbeigeführten Missstand. Bereits bei der Verabschiedung des Bebauungsplans war absehbar, dass die vorgesehenen Stellflächen nicht reichen würden. Schon seit Jahren kritisiert die BBB-Fraktion den von der Stadt angewandten Stellplatzschlüssel in Bonner Neubaugebieten als zu niedrig.

Weiterlesen

Drucken

Sammelunterkünfte für NGO-Teilnehmer an der COP23 - Statt Turnhallen nicht genutzte Flüchtlingsunterkünfte verwenden

Die BBB-Fraktion erinnert OB Ashok-Alexander Sridharan im Zusammenhang mit seiner Bitte an die Schulen und Vereine an die ursprünglich für Flüchtlinge vorgesehene Containeranlage mit rund 240 Plätzen an der Siegburger Straße (Gesamtschule Bonn-Beuel). Seit Monaten sollte die-se eigentlich fertiggestellt sein und auch die Nachfrist für den Lieferanten ist mittlerweile verstrichen. Ebenso weist die Wählergemeinschaft auf das mit Strom- und Wasseranschluss für Flücht-lings-Container bereits vorbereitete Areal an der Straße Am-Herz-Jesu Kloster hin. Statt Turnhallen zu belegen, könnten bereits an der Siegburger Straße aufgestellte Container und beide Flä-chen den Organisatoren der Zivilveranstaltungen für den Aufbau von Zelten und die dortige Unterbringung ihrer anreisenden Mitglieder und Besucher angeboten werden.

Weiterlesen

Drucken

Gelände der ehemaligen Poliklinik - BBB teilt Kritik der Bürger an den Plänen

Die BBB-Fraktion hat Verständnis für den in der Bürgerversammlung am Mittwoch geäußerten Unmut der Bürger über die Pläne der Stadt, auf dem Gebiet der früheren Poliklinik an der Wilhelmstraße ausschließlich Sozialwohnungen zu bauen. Ebenso wie die Anwohner hält man beim BBB den Standort auch nicht für geeignet, um dort die Diamorphin-Ambulanz von Caritas, Diakonischem Werk und Uniklinik mit der Abgabestelle für Methadon der LVR-Kliniken zu verschmelzen.

Weiterlesen

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47