Altes Stadion und Prioritätenliste zur Sanierung von Nebenanlagen auf Sportplätzen - BBB wirft SPD-Fraktion Pharisäertum vor

Dem Antrag des BBB, neben dem Umbau des Alten Godesberger Stadions zum Kunstrasenplatz auch die Sanierung der dortigen Umkleiden und Sanitäranlagen vorzusehen, hat die SPD-Fraktion im Rat am 14. Mai 2019 und zuletzt auch im Finanzaus-schuss am 3.Juli 2019 abgelehnt. Zur Begründung führten die Sozialdemokraten im Rat an, lieber eine zu diesem Zeitpunkt von der SPD zwar beantragte (Vgl. Drucksache 1911383, Antragsdatum: 12. April 2019), aber vom Rat noch gar nicht beschlossene Erarbeitung einer Prioritätenliste der Stadtverwaltung zur Reihenfolge der Sanierung der in die Jahre gekommenen Sanitäranlagen der Sportplätze in ganz Bonn abwarten zu wollen.

Weiterlesen

Drucken

ÖPNV wird schon wieder teurer - BBB wirft VRS Preistreiberei vor

Nachdem der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) bereits zu Beginn des Jahres 2019 die Preise um 3,5 % erhöht hat und damit die Kosten für Einzeltickets in neue Rekordhöhen gestiegen sind, sollten nach der jüngsten Entscheidung der Verbandsversammlung des VRS die Abokunden in den nächsten beiden Jahren jeweils rund 2,8 Prozent mehr zahlen.

Weiterlesen

Drucken

Information Bauprojekt R(H)EINWOHNEN in Beuel - BBB kritisiert chaotischen Ablauf der Bürgerinformation

Sowohl Organisation als auch Ablauf der gestern im Beueler Rathaus abgehaltenen Beteiligungsveranstaltung zur geplanten Bebauung eines Gärtnereigeländes neben den T-Mobilbauten am Landgrabenweg trifft beim BBB auf deutliche Kritik.

Weiterlesen

Drucken

Sauberkeitsinitiative des OB - BBB: Viel Lärm um Nichts

Die letztes Jahr von Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (CDU) zusammen mit Stadtdirektor Wolfgang Fuchs medienwirksam verkündete Sauberkeitsoffensive ist bis heute wirkungslos geblieben. Gerade einmal 27 Knöllchen wurden seit Anfang des Jahres an jene verteilt, die ihren Müll nicht ordnungsgemäß entsorgten.

Weiterlesen

Drucken

Haushalt der Stadt Bonn - Schuldentilgung ist für Schuldenmacher von CDU, FDP und Grünen keine Option

Seit Jahren werden sowohl der ehemalige Kämmerer Prof. Dr. Sander als auch seine Nachfolgerin Frau Heidler nicht müde darauf hinzuweisen, dass Bonn dauerhaft auf Pump lebt und nur wegen der anhaltenden Niedrigzinsphase nicht vollends im Schuldensumpf erstickt – nachzulesen zuletzt im Quartalsbericht I/2019. Bester Indikator dafür sind die sogenannten Kassenkredite, also sozusagen der Dispo der Stadt, der sich von 2009 bis heute von 224 Mio. Euro auf unglaubliche 682,8 Mio. Euro aufgetürmt hat.

Weiterlesen

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.