Feinstaubbelastung der Luft: Meteorologe Karsten Brandt soll angehört werden - BBB begrüßt Entscheidung des Umweltausschusses

Der Umweltausschuss hat dem Antrag des BBB, den Meteorologen Karsten Brandt in eine der nächsten Zusammenkünfte des Gremiums einzuladen, in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit entsprochen. Das gegen den Vorschlag von OB Sridharan und die Stimmen der CDU sowie eines FDP-Vertreters gefasste Votum des Fachausschusses wird vom BBB als Sieg der Vernunft angesehen.

Dazu sagt BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Wir begrüßen, dass die Sorge um die Gesundheit der Wohnbevölkerung mehrheitlich von den Mitgliedern des Umweltausschusses geteilt wird. Angesichts der bekannt schlechten Luftverhältnisse in den Bonner Stadtlagen, ist die ablehnende Haltung der Verwaltung und der CDU zu einer Anhörung des ausgewiesenen Klima-Experten unverständlich. Jeder Erkenntnis oder neuen Information, die mittelbar helfen kann, die Bonner Luftreinheit zu verbessern, sollte nachgegangen werden. Im Gegensatz zur Verwaltung sehen wir den beschlossenen Austausch mit Herrn Brandt als Chance, jenseits der EU-Messrichtlinien etwas über die tatsächliche Luftverschmutzung in Bonn zu erfahren. Die nach Brüsseler Vorgabe in einer Höhe von 3 Metern ermittelten Luftschadstoffe gehen an der Wirklichkeit vorbei. Die am meisten gefährdete Bevölkerungsgruppe sind unsere heranwachsenden Kinder. Die atmen auf 1,2 Meter und die dort anfallenden Werte sollten Maßstab unseres Handelns sein!“

 

Die bisher nach EU-Vorgaben verwendeten Messmethoden und die vom Land und Stadt verfolgten Präventionsmaßnahmen sollten nicht zuletzt im Lichte des Dieselskandals neu beurteilt werden. Angesichts der Tatsache, dass die vom Land verordneten und der Stadt umgesetzten Umweltzonen in Bonn bisher rein gar nichts gebracht haben, sind Zweifel am Handeln von Stadt und Land durchaus angebracht.

 

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.