MDB Kelber-Initiative zum 70. Jahrestag des „Bonner“ Grundgesetzes in Bonn: Antrag des BBB dazu hatte im Stadtrat keine Mehrheit gefunden

Die BBB-Fraktion begrüßt, dass sich der Bonner Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber dafür einsetzt, bei der Feier des 70. Geburtstages des Grundgesetzes die Bundesstadt als dessen Geburtsstätte angemessen zu berücksichtigen.

BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Der BBB hatte bereits am 3. Mai (DS 1811013) im Bonner Stadtrat vergeblich dazu einen Antrag gestellt. Danach sollte Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan beauftragt werden, anlässlich des 70. Jahrestages der Verabschiedung des Grundgesetzes in Bonn einen Vorschlag zu unterbreiten, wie dieser Festtag in würdiger Weise und insbesondere unter Einbindung der in Bonn verbliebenen Ministerien sowie unter der Teilnahme entsprechender Regierungsvertreter begangen werden kann. Vom OB kam nur eine abwiegelnde Stellungnahme, dafür müssten erst Mittel bereit gestellt werden. Und CDU, FDP und Grüne setzten sich mit einem Änderungsantrag durch und beauftragten stattdessen den OB, zu klären, ob das 70. Jubiläum des Grundgesetzes durch den Bund überhaupt in herausgehobener Weise gewürdigt werde.

Für den BBB bietet sich mit dem 8. Mai 2019 eine einmalige Chance, an die Bedeutung der Stadt Bonn für die friedliche und wirtschaftlich erfolgreiche Entwicklung der Bundesrepublik zu erinnern. Schmitt weist in diesem Zusammenhang auf die Image-Analyse aus dem vergangenen Jahr hin, die Bonn selbst in Auftrag gegeben hat und die ergab, dass sich bei den Befragten mit dem Namen Bonn fast ausschließlich der Begriff 'ehemalige Bundeshauptstadt' und nur ganz minimal 'Beethoven' oder 'Vereinte Nationen' verband. BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Bonn muss sich von sich aus selbstbewusst melden, mit dem Pfund 'Geburtsstätte des Grundgesetzes' wuchern und nicht immer darauf warten, dass man sich in Berlin an die Geburtsstätte der besten und freiheitlichsten Verfassung Deutschlands erinnert."

 

„Der 70. Jahrestag bietet eine gute Gelegenheit, an die Verdienste Bonns als Wiege des Grundgesetzes und der Bundesrepublik zu erinnern. Wenn die Stadt Bonn allerdings selbst ihr bundespolitisches Erbe nicht in ehrender Erinnerung hält, wird es nur schwer gelingen, dem nach wie vor drohenden Totalumzug der Regierung von Bonn nach Berlin entgegenzutreten“, so Schmitt weiter.

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. 

Zentralbad