Schülerrudervereine GRC und SRC - CDU, FDP und Grünen gefährden Existenz der Schülerrudervereine GRC und SRC

Seit über 4 Jahren suchen die Schülerruderer am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums (GRC) und am Friedrich-Ebert-Gymnasiums (SRC) ein neues Heim. Weil die beide Vereine mangels geeigneter Unterstellmöglichkeiten für ihre Boote in ihrer Existenz bedroht sind, hatte die BBB-Fraktion im Rat beantragt, für die Herrichtung des Beueler Brückenkopfes als Abstellfläche für deren Ruderboote insgesamt 290.000 Euro im Haushalt 2019/20 zu veranschlagen (Vgl. http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/pdf/18/1812472AA23.pdf). Die damit verbundene Hoffnung, im Rahmen der Verabschiedung des Haushalts endlich zu einer tragfähigen Lösung für die Vereine zu kommen, realisierte sich indes nicht. Die Ratsmehrheit von CDU, FDP und Grünen lehnte das Ansinnen ab.

Dazu sagt Johannes Schott, Stadtverordneter der BBB-Fraktion:„ Für vieles im Bonner Sport ist Geld da. Zwei Tage Deutschlandtour waren der Ratskoalition 100.000 Euro wert und für die Ertüchtigung des Baseballfeldes im Süden der Rheinaue bewilligte sie kürzlich 1,2 Millionen Euro, um nur zwei Beispiele zu nennen, über deren Sinn man durchaus geteilter Meinung sein kann. Nur für den Rudersport hat das Jamaika-Bündnis offenbar nichts übrig. Für die beiden Schülervereine mit einer circa 100-jährigen Tradition ist die Weigerung von CDU, FDP und Grünen, Mittel für ihre Zukunft bereitzustellen, ein Schlag ins Gesicht. Wir fordern die Ratsmehrheit auf, ihre für die Vereine existenzgefährdende Blockadehaltung aufzugeben und unsere Schülerruderer endlich so zu unterstützen, wie sie es aus unserer Sicht schon lange verdient gehabt hätten.“

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.