Kulturhaushalt der Stadt Bonn - BBB übt Kritik an Kürzung der Mittel für die Klassische Philharmonie Bonn

Der Rat hat am 09.10.2018 die Haushaltssatzung 2019/2020 beschlossen. Der seit vielen Jahren von Heribert Beißel geleiteten und unter Klassikfans hoch angesehenen Klassischen Philharmonie werden nach dem Willen der Ratsmehrheit insgesamt die Hälfte ihrer Zuschüsse gestrichen. Sie wird künftig nur noch Euro 20.000,- statt Euro 40.000,- erhalten. Ein Antrag des BBB mit dem Ziel, die Kahlschlagkürzung noch zu verhindern (Vgl. Drucksache 1812472AA22), wurde im Rat von CDU, SPD, FDP, Grünen und AfB vom Tisch gewischt. Wie man auf Seiten des Jamaika-Bündnisses mit der über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Klassischen Philharmonie Bonn und insbesondere ihrem Gründer umgeht, hält man beim BBB für schäbig.

Johannes Schott, kulturpolitischer Sprecher der BBB-Fraktion: „Die Klassische Philharmonie trägt auf ihren Tourneen den Namen Bonns positiv in die Welt. Einen solchen Marken-Botschafter derart zu brüskieren, wie es die Ratsmehrheit tut, ist schädlich. Offensichtlich wird die Bedeutung der Klassischen Philharmonie für Bonn über die Stadtgrenzen hinaus im Vergleich zu anderen Bonner Kulturinstitutionen von CDU, FDP und Grünen maßlos unterbewertet. Gut besuchte Konzertreihen unter anderem in der Laeiszhalle in Hamburg sowie im Konzerthaus Berlin verdeutlichen nicht nur den bundesweit guten Ruf dieses Ensembles, sondern beweisen, dass es die Stadt Bonn nicht zuletzt auch als Beethovenstadt außerhalb des Stadtgebietes repräsentiert."

Dem Schumannfest werden hingegen die Zuschüsse deutlich erhöht. Für den BBB hat es einen faden Beigeschmack, wenn auf Antrag u.a. von Herrn Markus Schuck als kulturpolitischem Sprecher der CDU-Fraktion und zugleich Veranstalter des Schumannfests dieses eine deutliche Zuschusserhöhung erhält, während der Klassischen Philharmonie Bonn die Mittel zusammengestrichen werden.

Schott: „Hierdurch entsteht der fatale Eindruck, dass Steuergelder an Kulturinstitutionen nach parteipolitischen Erwägungen umgeleitet werden.“

 

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.