Rochusschule in Duisdorf - BBB hat Sachstand im Schulausschuss am 29. Januar 2019 nachgefragt

Verfasst am . Veröffentlicht in Aktuelles

Auf Nachfrage der BBB-Fraktion im Schulausschuss am 29.01.2019 teilte Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan (CDU) mit, dass die notwendigen Mittel in den Wirtschaftsplan 2019 des SGB aufgenommen werden sollten, was zwischenzeitlich auch erfolgt ist. Aktuell wird laut OB auf Grundlage des mit der Schulleitung der Rochusschule abgestimmten Raumprogramms die Beauftragung der Architekten vorbereitet und voraussichtlich Ende Februar erfolgen, um spätestens in 2022 die dringend benötigten Räume in der Rochusschule fertigstellen zu können. Dass man sich seitens der Hardtberger CDU in einer ähnlichen Anfrage für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung darüber beklagt, es seien inzwischen „wieder fast zwei Jahre vergangen, ohne dass die Bezirksvertretung oder die interessierte Öffentlichkeit über den Fortgang der Planungen informiert wurden“, kann man beim BBB vor diesem Hintergrund nicht nachvollziehen.

BBB-Stadtverordneter Johannes Schott: „Ich bin gespannt, ob die erneute Nachfrage der Hardtberger CDU offenbar in Unkenntnis der Stellungnahme ihres Oberbürgermeisters auf unsere Anfrage neue Erkenntnisse zu Tage fördern wird. Jedenfalls freuen wir uns für die betroffenen Lehrer, Schüler und Eltern an der Rochusschule, dass diese nun auch von der CDU, die die Dringlichkeit der Probleme an der Rochusschule im Schulausschuss anfangs noch abgelehnt hat, Unterstützung erfahren.“

 

 

 

Drucken