Zustand des Notfall-Rettungsweges zwischen Uniklinik und Waldkrankenhaus - BBB: Stellungnahme der Stadt gleicht einem makabren Aprilscherz

Fassungslos ist die BBB-Fraktion über die Reaktion der Stadt auf das Bitten der beiden Kliniken, den Notfall-Rettungsweg zwischen Uniklinik und Waldkrankenhaus instand zu setzen.

BBB-Stadtverordneter Johannes Schott: „Als wenn es nicht schon peinlich genug wäre, dass sich die beiden Kliniken mit ihrer Bitte an die Presse wenden müssen, fällt den Verantwortlichen im zuständigen Fachamt statt einer umgehenden und einfachen Ausbesserung der wassergebundenen Wegedecke zum Thema Lebensrettung nichts Besseres ein, als dass der Notfall-Rettungsweg aus forstlicher Sicht zu 100 Prozent befahrbar´ sei. Im Sinne der schwerstverletzten Patienten sowie lebensrettender Botenfahrten sollten die Wege schnellstens von der Stadt ausgebessert werden. Der Hinweis der Stadt, man könne die Strecke mit einem LKW passieren, gleicht einem makabren Aprilscherz“

 

Die BBB-Fraktion fragt sich, ob es wirklich eines Dringlichkeitsantrages bedarf, um für ein paar Euro die Schlaglöcher auf diesem Notfall-Rettungsweg zu beseitigen.

 

„Der Rettungsweg ist für das Universitäts-Großklinikum sowie den Austausch mit den Godesberger Einrichtungen essentiell wichtig. Wir gehen davon aus, dass für die Ausbesserungsmaßnahmen die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Wir werden der Stadtverwaltung einen Verweis auf fehlende Haushaltsmittel auf jeden Fall nicht durchgehen lassen. Zur Erinnerung: Erst kürzlich wurde dem Intendanten des Kunstmuseums der Ankaufetat um 100.000 Euro erhöht“, so Schott weiter.

 

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.