Grüne wollen Bürgerantrag zur Ausrufung des Klimanotstands unterstützen - BBB: Grünes Ablenkungsmanöver als Vorgeschmack auf die Kommunalwahl

Angesichts der Ankündigung der beiden Sprecher der Stadtratsfraktion Bündnis90/Grüne, dem Bürgerantrag zur Ausrufung des Klimanotstands zustimmen zu wollen, fragt sich die BBB-Fraktion, ob damit eine Abkehr von der von den Grünen mitgetragenen Betonpolitik der letzten fünf Jahre verbunden sein wird oder ob es sich um bloße Symbolpolitik handelt.

Dazu sagt BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Die Grünen haben in den vergangenen Jahren im Rat nahezu jedes Neubaugebiet mit entsprechend großflächiger Rodung der zu bebauenden Gelände mitgetragen. Die Baubeschlüsse wurden von den Grünen selbst dann noch durchgewunken, wenn zu befürchten war, dass die Planung (B-Plan Bundeskanzlerplatz) zu einer Verschlechterung der Luftreinheit in der ohnehin schon hoch belasteten Umgebung führen würde (Reuterstraße). Die Gesamtbilanz an Baumfällung ist in Bonn im Übrigen jedes Jahr erschreckend. In 2017 wurden beispielsweise knapp 1.200 Bäume gefällt, und das waren ´nur´ die satzungsgeschützten Bäume, denn andere Baumfällungen werden von der Stadt gar nicht erfasst. Nachgepflanzt wurden aber nur 716 Bäume, die aber eine vergleichbare Umweltleistung, wie die gefällten Bäume, erst in mehreren Jahrzehnten erreichen werden. Wie ehrlich der neuerliche Aktionismus der Grünen ist, einerseits den CO2-Ausstoß durch Ausrufen des Klimanotstands reduzieren zu wollen, gleichzeitig aber der Fällung tausender CO2-neutralisierender Bäume zuzustimmen, muss jeder selbst entscheiden. Für uns scheint es aber so, als wollten die Grünen mit ihrer Ankündigung, für einen Klimanotstand zu sein, von ihrer bisherigen klimafeindlichen Politik nur ablenken.“

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.