Klimaticket für 365 Euro kein Verkaufsschlager BBB: Umstieg vom Auto auf Bus und Bahn in Bonn unattraktiv

 

Das Klimaticket, mit dem man für zwölf Monate als Bonner Bürger Bus und Bahn im Stadtgebiet für umgerechnet 1 Euro täglich nutzen kann, läuft nicht. Nur 6.000 der 17.000 verfügbaren Jahreskarten wurden seit Einführung des Angebotes im Herbst 2018 bisher an die Frau oder den Mann gebracht. Für den BBB kommt die Entwicklung nicht überraschend. Er hatte von Anfang bezweifelt, dass das über den Bund subventionierte 365-Euro-Ticket zu einem Erfolg und darüber hinaus zu einer echten Trendwende beim ÖPNV führen würde.

 

Dazu sagt Johannes Schott, Stadtverordneter des BBB: „Das Angebot hat gleich zwei Pferdefüße. Es richtet sich nur an Neukunden und beschränkt sich aufs Stadtgebiet. Nach dem Auslaufen von Lead-City werden wir erleben, dass die überwiegende Zahl der Ticketinhaber dem ÖPNV wieder den Rücken kehren wird. Entweder weil sie von den Zuständen in Bussen und Bahnen sowie den ständigen Verspätungen die Nase voll haben oder einfach nur, weil die Verbilligung der Tickets ausläuft. Der Umstieg vom Auto auf den ÖPNV ist in Bonn weiter unattraktiv."

 

BBB mit der freundlichen Bitte um Veröffentlichung

 

 

 

 

 

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.