Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 - BBB sieht dringenden Handlungsbedarf

Die BBB-Fraktion sieht sich durch die aktuellen Berichte zu den Problemen im Ticketing-System in ihrer Einschätzung bestätigt. Bereits vor Monaten hatte man auf die Schwierigkeiten hingewiesen und im Frühjahr den Wechsel an der Spitze der BTHVN durchaus kritisch kommentiert.

Johannes Schott, kulturpolitischer Sprecher der BBB-Fraktion: „Es ist schon bezeichnend, dass die Vertreter der Mehrheitsfraktionen nun Kritik üben, obwohl die strukturellen Probleme doch schon seit Monaten bekannt sind. Die Panne mit der Ticketvergabe reiht sich doch in zahlreiche Pleiten und Pannen ein, die im Zusammenhang mit der Organisation des Beethoven-Jubiläumsjahrs stehen.“

Erstaunt nimmt die BBB-Fraktion zur Kenntnis, dass weder der Oberbürgermeister noch die verantwortliche Kulturdezernentin so kurz vor Beginn des Jubiläumsjahres noch Informations- bzw. Klärungsbedarf sieht. So wurde die für November vorgesehene Kulturausschuss-Sitzung mangels Vorlagen abgesagt. Für die Stadtratssitzung am 7. November hat die BBB-Fraktion folgendes beantragt (Drucksachennummer 190418): „Der Oberbürgermeister berichtet in der Sitzung des Rates über den aktuellen Sachstand der Vorbereitungen zum Beethoven-Jubiläumsjahr. Hierbei ist zwischen dem Programm der BTHVN-Gesellschaft und städtischen Maßnahmen wie den Sanierungsmaßnahmen am Opernhaus sowie Infrastrukturmaßnahmen zu differenzieren. Am 16.12.2019 beginnt das Beethoven-Jubiläumsjahr "BTHVN 2020". Das oberste Organ der Stadt Bonn sollte über den aktuellen Sachstand der Vorbereitungsmaßnahmen informiert werden.“ 

Schott: „Statt seine Energie auf das Riesenrad am ehemaligen Standort des Taufbeckens Beethovens zu konzentrieren, sollte der Oberbürgermeister lieber für die Infrastruktur des Jubiläumsjahrs sorgen. Ansonsten ist zu befürchten, dass sich die Bundesstadt Bonn im Jubiläumsjahr ein weiteres Mal blamiert und seiner Rolle als Geburtsstadt Beethovens nicht gerecht wird. Vollkommen unklar ist z.B. auch, wie man in den Hochphasen des Jubiläumsjahrs die zu erwartenden Besucherströme genau steuern möchte. Nicht, dass ´Lonely Planet´ nach 2020 Bonn den Titel ´Flop -10 Städte´ oder die Auszeichnung ´Lonely Looser´ verleiht.“

 

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.