Freifläche am Lehnpütz darf bebaut werden - BBB kritisiert Entscheidung der Bezirksvertretung

Die Investoren, die im oberen Hang von Muffendorf 9 Luxusvillen und ein Doppelhaus errichten wollen, konnten vergangenen Mittwoch die Sektkorken knallen lassen. CDU, SPD, FDP und Grüne beschlossen in der Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg am 6. November 2019 den Ausbau der Straße Am Lehnpütz und machten damit den Weg für die Bebauung einer der letzten Grünflächen Muffendorfs frei. Kein Verständnis für diese Entscheidung hat der BBB: Laut Klimaanalysekarte der Stadt Bonn handelt es sich bei der Freifläche um eine bedeutende Frischluftschneise, die durch ihre Flächenausdehnung erheblich zur Durchlüftung und nächtlichen Abkühlung in Muffendorf beiträgt. In der seit Kurzem vorliegenden Planhinweiskarte wird das Gebiet gar als Grünfläche mit hoher bioklimatischer Bedeutung für die anliegenden Siedlungsbereiche ausgewiesen.

Dazu sagt BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Nach den Erkenntnissen der Klimaforschung ist die Sicherung von Frei- und Grünflächen für Städte und Ballungsräume zur Anpassung an den Klimawandel unverzichtbar. Die Wiesengrundstücke am Lehnpütz bebauen zu lassen, widerspricht diesen Zielen einer umsichtigen Stadtplanung in eklatanter Weise. Die Bürger im unteren Teil Muffendorfs werden nicht nur an kommenden Hitzetagen unter der neuen Bebauung noch zu leiden haben. Wer wie CDU, SPD, FDP und die Grünen im Stadtrat den Klimanotstand ausruft und gerade einmal 3 Monate später Beschlüsse fasst, die den Notstand örtlich noch verschärfen werden, betreibt in hohem Maße unredliche – um nicht zu sagen verlogene – Politik.“

Wie die Stadtverwaltung den Baustellenverkehr für den Straßenneubau und die anschließende Errichtung der Luxusvillen regeln will, konnte sie auf Nachfrage des BBB in der Sitzung der Bezirksvertretung nicht ausführen.

Schmitt: “Hohle Gasse und Elliger Höhe sind Schulweg für unsere auf die Grundschule am Heiderhof gehende Kinder. Diese müssen vor dem Baustellenverkehr wirksam geschützt werden. Hier sind die politische Mehrheit und OB Sridharan jetzt in der Pflicht.“

 

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.