City-Ring bald wieder geöffnet - BBB begrüßt Beschluss als Akt der Vernunft

Gestern Abend hat der Stadtrat entschieden, dass der Cityring wiedereröffnet wird. Zuvor hatten sich CDU, FDP und BBB in der Debatte offen zum Cityring und der Anfahrbarkeit der Innenstadt Bonns bekannt. Der dann in geheimer Abstimmung gefällte Entscheid fiel dabei mit 44 zu 37 Stimmen im Ergebnis im Gegensatz zu dem denkbar knappen Ratsvotum aus Februar 2020, das zu den Durchfahrtsverboten in der Kaiser-, Wessel- und Maximilianstraße zur einseitigen Schließung des Cityringes und damit zur Abbindung des Bahnhofs von der Rheinseite führte, erfreulich deutlich aus.

Die BBB-Fraktion begrüßt es als einen Akt der Vernunft, dass der aus ihrer Sicht fatale Beschluss des Rates zur Kappung des Cityringes nunmehr korrigiert wurde. Gift und Galle über die geplante und dann beschlossene Revision spuckten im Vorfeld des Entscheides ADFC, SPD, Linke und Grüne, die den Autofahrern in einer Art fundamentalistischem Glaubenskrieg den Kampf angesagt haben. Die Parteien des linken Spektrums scheuten dabei teilweise auch nicht davor zurück, den für eine Öffnung eintretenden Fraktionen im Rat sowie den Wirtschaftsorganisationen Ahnungslosigkeit bzw. das Arbeiten mit Falschmeldungen zu unterstellen.

BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Durch die Sperrung des Cityringes waren alle Autofahrer, die von der Rheinseite der Bahn in die West- und Südstadt wollten und die die Nordunterführung nicht mehr nutzen durften, zu irrwitzigen Umfahrten über die Viktoriabrücke und die Reuterbrücke gezwungen. Das war Gängelei, wegen der weiten Umwege ökologischer Unsinn und obendrein wegen der Zusatzbelastung auf der von Verkehrsverboten bedrohten Reuterstraße kontraproduktiv. Bonn braucht für sein Zentrum eine schlüssige Verkehrsregelung, mit der sichergestellt wird, dass die City als Einzelhandelsstandort und als Dienstleitungszentrum für Kunden mit dem Pkw gut erreichbar bleibt. Sonst besteht die Gefahr, dass der City massiv Kunden verloren gehen. Wer meint, angesichts des wachsenden Konkurrenzdrucks aus dem Umland, wo links- wie rechtsrheinisch zum Beispiel in Bornheim und Sankt Augustin mit dem PKW gut erreichbare Einkaufsmöglichkeiten geschaffen wurden und werden, unsere Innenstadt vom Verkehr ohne ernsthafte Folgen für die Wirtschaft abbinden zu können, ist auf dem Holzweg.“

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47