Aktuelle Nachrichten

OB will endgültiges Aus fürs Kurfürstenbad: BBB: Vorschlag völlig inakzeptabel und nicht wirtschaftlich

Dem von Oberbürgermeister Sridharan (CDU) angekündigten Beschlussvorschlag zur Errichtung eines neuen Schwimmbades nördlich des Heizkraftwerkes Süd in Bonn und der einhergehenden Schließung des Kurfürstenbades wird die BBB-Fraktion keinesfalls zustimmen. Entgegen dem Ansinnen des OB will man bei der Wählergemeinschaft weiter ein Hallen- und ein Freibad pro Stadtbezirk vorhalten und nicht zulassen, den Stadtbezirk, der das Bad schon im Namen trägt, weiter abzuwickeln. Dazu sagt BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Der von und mit Unterstützung von OB Sridharan seit seinem Amtsantritt betriebene Kahlschlag in Bad Godesberg ist völlig inakzeptabel. Erst werden die Bürgerdienste abgewickelt, dann wichtige Sparkassenfilialen dicht gemacht und jetzt will der OB auch noch das Kurfürstenbad schließen, um das Grundstück zu verkaufen. Damit tritt Herr Sridharan die Interessen der Bad Godesberger mit Füßen.“

Weiterlesen ...

Bonner Bäderlandschaft: BBB begrüßt längere Öffnung der Freibäder, fordert aber Gesamtkonzept

Die BBB-Fraktion begrüßt die Ankündigung des OB, die Freibäder aufgrund des Wetters nicht wie offiziell geplant an diesem Sonntag (28. August) zu schließen, sondern auch die nächsten 14 Tage zu öffnen. Dass die Hallenbäder in dieser Zeit zu bleiben, weil das Personal in den Freibädern benötigt wird, ist aus Sicht des BBB nicht zu beanstanden.

Weiterlesen ...

Keine Almhütte in der Rheinaue: BBB begrüßt Abkehr von überdimensionierter Gaudibude

Die zuletzt „Rheingarten“ genannte Ausflugslokalität in der Rheinaue soll nicht wie ursprünglich durch die Stadtverwaltung und den neuen Eigentümer geplant, um eine primitive bayerische Holzhütte erweitert werden. Stattdessen wird der einst als Weinpavillon des Landes Rheinland-Pfalz zur Bundesgartenschau 1979 errichtete Bau ‒ wenn auch nicht schön, so doch einigermaßen behutsam ‒ erweitert.

Weiterlesen ...

Bad Godesberger Stadthalle: Statt Schließung befürwortet BBB schrittweise Sanierung

Der BBB hat sich bereits vor 5 Jahren dafür stark gemacht, ein Konzept zur Sanierung der Stadthalle vorzulegen und einen entsprechenden Finanz- und Zeitplan aufzustellen (vgl. Drucksachen-Nr. 1113575AA3). Darüber hinaus hat die Wählergemeinschaft immer wieder betont, dass sie die von der Stadtverwaltung und einer breiten kommunalpolitischen Mehrheit mitgetragene Totalschließung aus wirtschaftlichen Gründen ablehnt.

Weiterlesen ...

Kreuzwegstation Muffendorf: BBB begrüßt Rückkehr des denkmalgeschützten Bildstocks

Weil der Bildstock Nr. II der Kreuzwegstationen in Muffendorf starke Schäden an dem Gefüge der Werksteine seines Sockels aufwies, wurde er schon vor längerer Zeit an Ort und Stelle niedergelegt. Nachdem fast zwei Jahre ins Land zogen, wurde die denkmalgeschützte Betsäule schließlich Anfang des Frühjahrs 2015 zur Restauration abtransportiert. Nach einer Kostenschätzung der Verwaltung aus dem vergangenen Jahr sollte die Sanierung der einzelnen aus Drachenfelser Trachyt bestehenden Steine und der Wiederaufbau der eng mit der Geschichte Muffendorfs und seiner christlichen Tradition verbundenen Station rund 6.200 Euro kosten.

Weiterlesen ...

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 0.11 EG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47